Download Ähnlichkeitsgesetze und Modellregeln der Strömungslehre by Dr.-Ing., Dr.techn.E.h. Jürgen Zierep (auth.) PDF

By Dr.-Ing., Dr.techn.E.h. Jürgen Zierep (auth.)

Show description

Read Online or Download Ähnlichkeitsgesetze und Modellregeln der Strömungslehre PDF

Similar german_5 books

Imaging: Bildverarbeitung und Bildkommunikation

Das Buch stellt umfassend die wissenschaftlichen Grundlagen und die Technologie des Imaging dar. Dabei werden unter Imaging die Techniken der integrierten rechnergestützten Verarbeitung, Speicherung und Kommunikation von Bilddaten verstanden. Durch seinen lehrbuchähnlichen Charakter richtet sich das Buch an Studenten höherer Fachsemester (Informatik, Wirtschaftsinformatik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik u.

Das zielbezogene Gespräch

Die hier vermittelten Erkenntnisse können bei der Durchführung zielbezogener Gespräche unmittelbar angewandt werden: bei info, Erörterung, Ideenfindung und Problemlösung sowie Anerkennungs-, Kritik- und Auswertungsgespräch, Beratungs-, Konflikt- und Reklamationsgespräch. Zusätzlich erhält der Leser Checklisten zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Gesprächen.

Additional resources for Ähnlichkeitsgesetze und Modellregeln der Strömungslehre

Example text

Für die Kräfte gilt Fr = u au + ax mit o als Grenzschichtdicke. /lr/7/7//7/7/ u und nicht etwa» 1. Daran ändert sich auch nichts, wenn in der Re-Zahl statt der Lauflänge ~ die Grenzschichtdicke o benutzt wird. Denn es ist Mit bleibt die obige Schwierigkeit bestehen. Oswatitsch (1963) hat darauf hingewiesen, daß die Re-Zahl zweckmäßig als Verhältnis von spezifischem Impulsstrom zur Schubspannung definiert wird. Die Trägheitskraft ist hierbei offenbar nicht die entscheidende Größe. An der ausgebildeten Scherströmung (Couetteströmung) kann man dies leicht bestätigen.

G. Stokes, 1819- 1903. H. 21)). Treten im Stromfeld Temperaturunterschiede auf, die zu Dichtedifferenzen führen, so ist neben den obigen Kräften der Auftrieb zu berücksichtigen. T. 25) der Volumenausdehnungskoeffizient. B. mit Tw= Wandtemperatur und T"'= Temperatur in großem Abstand. T = (id. T = (id. __ = Grashof-Zahl. 27) wird durch Re 2 das Geschwindigkeitsquadrat W2 abgespalten. B. bei der freien Konvektion, nicht durch die Problemstellung gegeben. Es verbleibt so die Grashof-Zahl, die die physikalisch relevanten Daten miteinander verknüpft.

Wir stellen wieder die eingehenden physikalischen Größen des Problems zusammen. 56) ~). Wir können damit drei Kennzahlen erwarten. Sie lauten 11 1 = 0A , 11 2 = Rd w R = Re = Reynolds-Zahl. 58) Dies ist di~ allgemeine Aussage der Dimensionsanalyse. Die analytische Behandlung des Problems mit den zugehörigen Differentialgleichungen (Taylor 1923) führt zu einer wesentlichen Verschärfung dieser Aussage. Im Fall der laminaren Instabilität tritt anstelle der zwei Argumente 11 2 und 11 3 nur die Kombination 3 2 11 3 • 11 2 / = wv Rd - f'i' = 1R Ta = Taylor-Zahl auf.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 31 votes